Unser Ostersonntag

Gestern war Ostern. Da der allergrößte Teil der Campbewohner*innen muslimischen Glaubens ist, änderte der Fakt das Oster ist nicht viel an unserem Tagesablauf. Wir haben gebaut, undichte Stellen in den Hütten versucht mit Silikon und Bauschaum abzudichten, damit es nicht mehr regnet, ein großes Zelt abgebaut, Müll gesammelt… Das einzig besondere am Wochenende über die Osterfeiertage war, dass eine große Menge an Kurzzeitfreiwilligen hier im Camp waren. Weil das Camp in der jetzigen Form noch nicht besonders lange existiert, ist die Koordination und Einweisung der Freiwilligen, die nur für ein oder zwei Tage bleiben, zwar noch etwas kompliziert, es konnten aber einige sinnvolle Aufgaben gefunden, wie zum Beispiel das Müllsammeln im Camp und ähnliche Dinge, die zwar wichtig sind, aber oft zu kurz kommen, weil oft stattdessen dringenderes erledigt wird.